Navi
Nächstes Rennen
x

Rennkalender 2018

OscherslebenOschersleben
Datum13.04.2018 - 15.04.2018
OrtOschersleben, Deutschland
StreckeMotorsport Arena Oschersleben
MostMost
Datum27.04.2018 - 29.04.2018
OrtMost, Tschechien
StreckeAutodrom Most
24-Stunden-RennenNürburgring
Datum10.05.2018 - 13.05.2018
OrtNürburg, Deutschland
StreckeNürburgring
Red Bull RingRed Bull Ring
Datum08.06.2018 - 10.06.2018
OrtSpielberg, Österreich
StreckeRed Bull Ring
NürburgringNürburgring
Datum03.08.2018 - 05.08.2018
OrtNürburg, Deutschland
StreckeNürburgring
ZandvoortZandvoort
Datum17.08.2018 - 19.08.2018
OrtZandvoort, Niederlande
StreckeCircuit Park Zandvoort
SachsenringSachsenring
Datum07.09.2018 - 09.09.2018
OrtHohenstein-Ernstthal, Deutschland
StreckeSachsenring
HockenheimHockenheim
Datum21.09.2018 - 23.09.2018
OrtHockenheim, Deutschland
StreckeHockenheimring

Chris mit starkem Debut beim ADAC Zurich 24h auf der Nordschleife

Chris mit starker Leistung bei seinem Debut zum legendärsten Autorennen der Welt –ADAC Zurich 24h auf der Nordschleife

Die „grüne Hölle“ hat ihrem Namen auch beim 46. Zurich 24h Rennen wieder alle Ehre gemacht. Wetterkapriolen mit strahlendem Sonnenschein bis hin zum Rennabbruch wegen Nebels, extremer Regen bis teilweise unfahrbare Bedingungen, wo jeder normale Autofahrer keinen Fuß vor die Tür setzen würde. Auch zahlreiche spektakuläre Unfälle führten wieder zu unzähligen „Code 60 Phasen“ und gelben Flaggen. Unglaublich was die Fahrer bei diesen Bedingungen und Geschwindigkeiten von weit über 250 km/h in dem engen „Renn-Kanal“ zwischen Leitplanken und über uneinsehbare Kuppen leisten. Erstmals beim legendärsten Autorennen der Welt auf der berühmten Nürburgring Nordschleife, war Chris auf einem Audi R 8 LMS (GT 3) von Car Collection powered by AF Marcotec GmbH.

Nach diversen Presse- und Autogrammstunden, Fotoshootings und Teambesprechungen im Vorfeld, ging es dann endlich am Donnerstag in das 100-minütige freie Training auf die 25 km lange Rennstrecke. Ziel war es, sich für das begehrte „blaue Licht zu qualifizieren. Das „blaue Licht“ zeigt dem Vorausfahrenden, dass von hinten ein schnelleres Fahrzeug kommt, welches er überholen lassen muss (wie blaue Flaggen). Dieses Licht erhalten lediglich die 30 schnellsten Fahrzeuge des über 170 Fahrzeuge starken Feldes. In diesem Jahr gab es hierzu die Neuerung, dass die entsprechende Position des Fahrzeugs mit blinkenden blauen LED´s in der Frontscheibe angezeigt wurde. Diese Maßnahme ist extrem wichtig, denn bei dem extremen Kurvengeschlängel und den extremen Geschwindigkeitsunterschieden der GT 3 Boliden durch deren Aerodynamik in den Kurven, kommt es immer wieder zu haarsträubenden Situationen. Das Fahrer-Quartett um Chris mit Pierre Kaffer, Adrien de Leener und Simon Trummer belegte zunächst bei der ersten Vorqualifikation, der „Nacht“-Quali, einen sensationellen 5. Platz; herausgefahren vom Audi-Werks-Piloten Pierre Kaffer. Am Tag darauf folgte die zweite Vor-Qualifikation und am Ende qualifizierte man sich tatsächlich für das begehrte „Blaue Licht“, für die Top-30 Qualifikation. Dort allerdings reichte es durch eine von der Rennleitung noch kurz zuvor angepassten „BOP“ „nur“ für Startplatz 28. (BOP ist die technische Einstufung/Reglement – diese wurde zuvor kurzfristig aufgrund der Dominanz der Audi´s im freien Training um eine größere Chancengleichheit zu erreichen, noch nachteilig für die Audi´s angepasst) Dennoch war man im Team sehr zufrieden sich durchaus auf Augenhöhe mit den Werks- und werksunterstützten Teams präsentieren zu können.

Zwar spricht man generell bei einem Langstreckenrennen von Strategie und dass das Rennen nicht in der ersten Kurve gewonnen wird, jedoch gilt dies nicht mehr für die heutige Zeit. Fahrer und Fahrzeuge puschen bei einem 24h Rennen von Anfang an und zu jedem Zeitpunkt im Rennen und bringen sich und das Material stets ans Limit. Daher gelten 24h Stunden-Autorennen als die anspruchsvollsten Belastungen, denen ein Sportler physische und besonders auch psychische auf der gefährlichsten Rennstrecke der Welt ausgesetzt ist. Nach solidem Start pflügten die GT 3 Boliden durchs Feld und begannen bereits nach der zweiten Runde mit den Überrundungen der kleineren Fahrzeugklassen. Mit gefestigter Position 26 ginge es dann mit den entsprechenden Fahrerwechseln hindurch, in die Nacht. … und dann kam der Regen. Die Bedingungen teilweise extrem abenteuerlich und wie auf Eis. Kein Wunder, wenn man mit über 250 km/h bei Aquaplaning die „Döttinger-Höhe“ entlang schießt. Chris konnte sich dennoch dann sogar in seinem Nacht-Stint bis auf Position 15 vorkämpfen und übergab dann in der Morgendämmerung auf Platz 16 liegend sein Cockpit wieder an einen Teamkollegen. Da die Bedingungen aber zunehmend schlechter wurden, die Fahrer teilweise durch den Nebel nicht mehr die Lichter des Vorausfahrenden sehen konnten, entschied sich die Rennleitung auf Renn-Abbruch. Damit war die zu diesem Zeitpunkt erreichte Position 17 leider nicht zu halten, da Sekundenvorsprünge im Gegensatz zu Rundenvorsprüngen bei Neustart nicht mehr Bestand haben.

Nach dem Neustart brachte der Schweizer Simon Trummer aber den Audi R8 LMS dann souverän und vor allem unfallfrei schlussendlich auf Position 20 ins Ziel. Nicht nur in Anbetracht der extremen Wetterbedingungen ist diese Zieldurchfahrt mehr als nur ein riesen Erfolg – An der Stelle einen großen Dank an das gesamte Team, alle Partner und besonders an die Firma Marcotec.


zurück

Meine Business-Partner

Circuit Park Zandvoort

Rennkalender

Strecke Circuit Park Zandvoort

Ort Zandvoort

Land Niederlande

Länge 4,307 km

17. - 19. August

Sachsenring

Rennkalender

Strecke Sachsenring

Ort Hohenstein-Ernstthal

Land Deutschland

Länge 3,645 km

7. - 9. September

Hockenheimring

Rennkalender

Strecke Hockenheimring

Ort Hockenheim

Land Deutschland

Länge 4,574 km

21. - 23. September

Motorsport Arena Oschersleben

Rennkalender

Strecke Motorsport Arena

Ort Oschersleben

Land Deutschland

Länge 3,696 km

13. - 15. April

Lausitzring

Rennkalender

Strecke Autodrom

Ort Most

Land Tschechien

Länge 4,148 km

27. - 29. April

Nürburgring

ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen

Strecke Nürburgring

Ort Nürburg

Land Deutschland

Länge 3,629 km

10. - 13. Mai

Red Bull Ring

Rennkalender

Strecke Red Bull Ring

Ort Spielberg

Land Österreich

Länge 4,326 km

8. - 10. Juni

Nürburgring

Rennkalender

Strecke Nürburgring

Ort Nürburg

Land Deutschland

Länge 3,629 km

3. - 5. August

x